Willkommen in der CVT!

Das Institut für Chemische Verfahrenstechnik am KIT erforscht, lehrt und entwickelt neue Verfahren, um Stoffe chemisch umzuwandeln. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf die chemische Reaktionstechnik. Außerdem entwickeln und nutzen wir Modelle und CFD-Simulationen, damit wir besser verstehen, wie die Reaktion abläuft. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse können wir Reaktoreinbauten und Katalysatorträger gezielt designen und Stoffumwandlungsprozesse intensivieren.

 

Aktuelles

Achema 2024 LogoAchema
CVT besucht ACHEMA 2024

Das Institut für Chemische Verfahrenstechnik besuchte am 12.06.2024 die Achema in Frankfurt a.M. mit 15 Studierenden der Fakultät für Chemieingenieurwesen. Die Achema ist die weltweit größte Messe der Prozessindustrie für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie. Die Firmen Sulzer, Ekato und B.E.S.T Fluidsysteme (Swagelok) gaben exklusive Einblicke in aktuelle Technik und zukünftige Anwendungen. Herzlichen Dank für die Führungen und die vielfältigen Eindrücke.
12.06.2024

Promotionsfeier
Martin Kutscherauer promoviert summa cum laude

Mit seiner herausragenden Doktorarbeit zum Thema „Particle-resolved CFD simulation of catalytic fixed bed reactors for maleic anhydride production“ hat Martin Kutscherauer seine Promotion an der TU Clausthal abgeschlossen. Das CVT gratuliert herzlich zu dieser exzellenten Leistung.
(im Bild v.l. Gerhard Mestl (Clariant), Martin Kutscherauer, Thomas Turek (TU Clausthal), Gregor Wehinger)
14.03.2024

Particle-resolved computational fluid dynamics;PRCFD;Conjugated heat and mass transfer;Heterogeneous catalysis;Catalytic fixed-bed;Inter- and intra-particle transport
Neue Publikation im Engineering Applications of Computational Fluid Mechanics

Im Rahmen seiner Promotion veröffentlichte Martin Kutscherauer eine neue Methode zur Kopplung von CFD mit Reaktion und Transport in porösen Katalysatoren. Die Methode ermöglicht eine von effektiven Transportparametern unabhängige Simulation katalytischer Festbettreaktoren und eignet sich hervorragend zur detaillierten Analyse und Verbesserung des Katalysatordesigns. Mehr unter diesem Link.
10.01.2024